Apr
06

Windows XP Support luft aus
Ab 14.April nur noch Sicherheitsupdates

xp_lifecycle Am 14. April 2009 endet fr Windows XP planmßig der sogenannte “Mainstream Support” und es beginnt die auf fnf Jahre begrenzte Phase des “Extended Support”. Dies gilt fr die verfgbaren Editionen von Windows XP Professional und auch – nach einer außerordentlich vorgenommenen Änderung des Lifecycle (Link) – fr Windows XP Home Edition sowie Windows XP Media Center.

Im Klartext heißt das fr alle XP Nutzer, dass aus der Redmonder Softwareschmiede nach dem Ablauf der Zeitgrenze keine neuen kostenlosen Updates und Hotfixes zur Korrektur “allgemeiner” Fehler fr das noch immer hoch in der Anwendergunst stehende Betriebssystem zur Verfgung gestellt werden. Zudem sind keine weiteren Funktionserweiterungen, wie sie beispielsweise mit einem Service Pack geboten werden knnten, zu erwarten.

Nach dem Wechsel in die Periode des “Extended Support” werden von Microsoft nur noch als “Kritisch” (siehe Artikel KB824684 im MS Help- und Support-Center) eingestufte Schwachstellen durch Updates ausgebgelt. Darber hinaus knnen besondere – kostenpflichtige – Support-Vertrge mit Microsoft geschlossen werden.

Mit diesen Fristen versehen, ist Windows XP das Microsoft Betriebssystem mit dem bislang lngsten “Verfallsdatum”. Whrend die Redmonder XP vom Erscheinen bis zum Ablauf des Support 13 Jahre Lebensdauer zubilligen, gilt fr alle anderen Produkte dagegen die bliche maximale Untersttzungsdauer von 10 Jahren (externer Link).

Nachdem Microsoft den Verkaufsstop im vergangenen Jahr auf massiven Druck der Kunden von Januar auf Ende Juni verschoben hatte, wurde der Vertrieb des beliebten Betriebssystem am 01. Juli 2008 endgltig eingestellt. Lediglich die Hersteller sogenannter Netbooks drfen ihre Gerte weiterhin – voraussichtlich bis Juni 2010 – mit der seit nunmehr acht Jahren bewhrten Software ausstatten.

Weitere Ausnahmen besttigen die Regel
Zwar werden nahezu alle derzeit verkauften Windows-Rechner mit vorinstalliertem Vista ausgeliefert, doch liegt hufig auch ein Setupmedium bei – oder kann bei dem jeweiligen OEM-Hersteller angefordert werden-, das es erlaubt auf Windows XP “abzursten”.

Diese Mglichkeit ist jedoch bis zum 31. Juli 2009 befristet und gemß Lizenzvertrag lediglich fr Vista Ultimate und Vista Business zugelassen, Vista Home Premium und Home Basic sind ausdrcklich ausgeschlossen. Darber hinaus darf das Downgrade nur auf die Editionen XP Professional, Professional 64Bit oder Tablet PC Edition vorgenommen werden.

Einem Bericht (externer Link) des Magazins “AppleInsider” zufolge soll es dem Hersteller Hewlett Packard jetzt gelungen sein, ein Abkommen mit Microsoft zu treffen, das es HP erlaubt, die Downgradeoption ber das offizielle Ende hinaus bis 30. April 2010 nutzen zu drfen. Weiter heißt es in dem sich auf ungenannte, HP-nahe Quellen berufenden Beitrag, dass es auch fr Windows 7 eine Downgrade-Option auf Windows XP geben wird.



hnliche Beitrge:

  1. Der Countdown luft: Nur noch vier Tage XP ?!
    Windows XP ist tot, es lebe XP!
  2. Neue Sicherheitsupdates fr Microsoft-Kunden
    Patchday Mrz 2008
  3. Windows Home Server: Support startet heute
    Vorbestellung der SB Version bereits mglich
  4. Frhjahrsputz in Redmond
    Patchday April 2008
  5. Patchday April 2007
    Die Fehlerkorrekturen fr Windows Vista
Kommentare: 1
Tags:
, , , , , , , , .

Kommentare

Kommentar schreiben

Download-Charts im April
zu den Monatscharts  
Impressum AGB Datenschutz KundenserviceMediadatenfreenet AGJobsSitemap
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.
Weitere Online-Angebote des freenet-Konzerns: mobilcom-debitel  |  Spieletests online  |  Gameserver mieten  |  Fundorado  |  Klarmobil  |  Teamspeak Server  |  Vitrado